Innovation.

Für eine unfallfreie Mobilität ohne Emissionen.

Intelligent World Drive


Intelligent World Drive.

Versuchsfahrten in der Schweiz.

Intelligent World Drive


Intelligent World Drive.

Versuchsfahrten in der Schweiz.

Versuchsfahrten in der Schweiz.

«Intelligent World Drive“ – Versuchsfahrten in der Schweiz.

 

 

Versuchsfahrten in der Schweiz.

Versuchsfahrten im länderspezifischen, realen Strassenverkehr spielen eine zentrale Rolle auf dem Weg zum autonomen Fahren. Solche Tests zeigen, wie wichtig eine internationale Harmonisierung des Rechtsrahmens sowie der Infrastruktur für das automatisierte und autonome Fahren ist, insbesondere hinsichtlich Fahrspurmarkierungen und Verkehrsschildern.

Ein Erprobungsfahrzeug absolvierte zum Beispiel im Rahmen des Projekts «Intelligent World Drive» der Daimler AG bereits eine anspruchsvolle Studienreise auf fünf Kontinenten, um bei automatisierten Versuchsfahrten im realen Verkehr zu «lernen». Ob Zebrastreifen auf chinesischen Autobahnen, Rechtsabbiegen von der linken Fahrspur im australischen Melbourne, Fussgängerverkehr auf jeder Art von Strassen in Südafrika oder kurzzeitiges Fahrverbot in unmittelbarer Nähe von anhaltenden Schulbussen in den USA – auf jedem Kontinent stand das Forschungsfahrzeug vor Herausforderungen, die Einfluss auf das Fahrverhalten künftiger autonomer Fahrzeuge haben werden. Diese länderspezifischen Besonderheiten müssen automatisierte und autonome Fahrzeuge kennen und in ihrem jeweiligen Kontext verstehen, um dann richtige Fahrentscheidungen treffen zu können.

Weitere Informationen zum Thema autonomes Fahren finden Sie hier: www.daimler.com/case/autonomous/

Ab November 2019 unternimmt die Entwicklungsabteilung von Daimler nun auch Versuchsfahrten in der Schweiz.

Rechtlicher Hinweis.

Die Daimler AG erstellt im Rahmen der Entwicklungen im Bereich Fahrerassistenz- und Komfortsysteme, insbesondere im Hinblick auf das automatisierte und autonome Fahren, Videoaufnahmen im Realverkehr in der ganzen Schweiz. Die damit gewonnen Daten werden nicht veröffentlicht und der Zugriff auf die Daten ist bestimmten und in der Anzahl beschränkten Mitarbeitenden der Daimler AG vorbehalten. Es erfolgt keine Auswertung nach Gesichtern und Kennzeichen. Die Daten werden frühestmöglich gelöscht. Falls Sie weitere Fragen haben, bitten wir Sie, diese an die E-Mail-Adresse dataprotection@daimler.com zu richten.

Mercedes-AMG Project ONE


Mercedes-AMG Project ONE: Formel-1-Technologie für die Strasse.

Mercedes-AMG Project ONE


Mercedes-AMG Project ONE: Formel-1-Technologie für die Strasse.

Front- und Seitenansicht des Mercedes-AMG Project ONE.

Das weltweit einzigartige Showcar Mercedes-AMG Project ONE kombiniert überwältigende Rennstrecken-Performance und alltagstaugliche Formel-1-Hybrid-Technologie mit beispielhafter Effizienz. Damit gibt es einen Ausblick, wie AMG Driving Performance in der Zukunft definiert.

Concept EQA


Der Concept EQA - Elektro-Athlet.

Concept EQA


Der Concept EQA - Elektro-Athlet.

Frontansicht des Concept EQA.

Mit dem Concept EQA nimmt die Elektro-Offensive von Mercedes-Benz weiter Fahrt auf. Das Showcar zeigt, wie sich die EQ-Strategie in die Kompaktklasse übertragen lässt und ist zugleich ein weiteres Beispiel für die konsequente Weiterentwicklung der Designsprache der Sinnlichen Klarheit.

Concept EQ


Concept EQ – Mobilität neu gedacht.

Elektromobilität: Mercedes-Benz legt den Schalter um.

Concept EQ


Concept EQ – Mobilität neu gedacht.

Elektromobilität: Mercedes-Benz legt den Schalter um.

EQ: Die neue Marke für Elektromobilität.

Front- und Seitenansicht des Mercedes-Benz Concept EQ.

EQ: Die neue Marke für Elektromobilität.

Auf dem Pariser Autosalon präsentierte Mercedes-Benz seine neue Produktmarke für Elektromobilität: EQ. Der Name EQ steht für „Electric Intelligence“ und leitet sich von den Mercedes-Benz Markenwerten „Emotion und Intelligenz“ ab. Die neue Marke umfasst alle wesentlichen Aspekte für kundenorientierte Elektromobilität und geht über das Fahrzeug an sich hinaus.