Das Bild zeigt eine Interieuransicht des EQC.

Erleben Sie die Highlights des EQC persönlich.

Steigen Sie ein.
Steigen Sie ein.
Das Bild zeigt eine Exterieuransicht des EQC.

Immer noch interessiert daran, den EQC persönlich kennenzulernen?

Buchen Sie jetzt Ihre Probefahrt.
Buchen Sie jetzt Ihre Probefahrt.
Das Bild zeigt die Mercedes-Benz Wallbox.

Die perfekte Ergänzung zu Ihrem EQC.

Erleben Sie die Vorteile der Mercedes-Benz Wallbox Home und laden Sie entspannt zu Hause.
Erleben Sie die Vorteile der Mercedes-Benz Wallbox Home und laden Sie entspannt zu Hause.

Mercedes-Benz Wallbox Home


Richten Sie Ihre Ladestation einfach und bequem zu Hause ein.

Mercedes-Benz Wallbox Home


Richten Sie Ihre Ladestation einfach und bequem zu Hause ein.
Das Bild zeigt die Mercedes-Benz Wallbox.

Die Mercedes-Benz Wallbox Home ist die perfekte Ergänzung zu Ihrem neuen elektrifizierten Fahrzeug von Mercedes-EQ.

Laden Sie Ihr Fahrzeug einfach innerhalb weniger Stunden zu Hause wieder auf. Schnell, praktisch und sicher - genauso wie unsere massgeschneiderten Beratungs- und Installationslösungen aus einer Hand.

Intelligentes Energiemanagement


Wir haben weitergedacht, damit Sie entspannt weiter fahren können.

Um noch mehr aus der Reichweite herauszuholen, verfügt der EQC über viele intelligente Systeme, die eine möglichst energiesparende und vorausschauende Fahrweise unterstützen. Sie assistieren dabei dem Fahrer im Wunsch nach Maximierung der Reichweite und helfen aktiv dabei mit, dass Sie Ihr gewünschtes Ziel immer entspannt erreichen.

Intelligentes Energiemanagement


Wir haben weitergedacht, damit Sie entspannt weiter fahren können.

Um noch mehr aus der Reichweite herauszuholen, verfügt der EQC über viele intelligente Systeme, die eine möglichst energiesparende und vorausschauende Fahrweise unterstützen. Sie assistieren dabei dem Fahrer im Wunsch nach Maximierung der Reichweite und helfen aktiv dabei mit, dass Sie Ihr gewünschtes Ziel immer entspannt erreichen.

Das Bild zeigt das Auswahlmenü der Fahrmodi im Media-Display des EQC.

Fahrmodi

Das Bild zeigt eine Illustration der Funktionsweise des haptischen Fahrpedals im EQC.

Haptisches Fahrpedal

Das Bild zeigt das digitale Kombiinstrument des EQC mit aktiviertem ECO Assistent.

ECO Assistent

Aktive Reichweiten-Überwachung

Das Bild zeigt das Media-Display des EQC.

Rekuperation

Das Bild zeigt das Media-Display im EQC.

Navigation mit Electric Intelligence

Lademöglichkeiten


Laden Sie den EQC so einfach wie Ihr Smartphone.

Die Ladeinfrastruktur ist optimal an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst. Deshalb bietet Mercedes-Benz hohe Flexibilität. Bequem zügig zu Hause an der Wallbox? Unterwegs an öffentlichen Ladestationen? Oder ein Ladestopp auf der Autobahn an einer Schnellladestation? Das alles ist möglich für höchsten Ladekomfort.

Lademöglichkeiten


Laden Sie den EQC so einfach wie Ihr Smartphone.

Die Ladeinfrastruktur ist optimal an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst. Deshalb bietet Mercedes-Benz hohe Flexibilität. Bequem zügig zu Hause an der Wallbox? Unterwegs an öffentlichen Ladestationen? Oder ein Ladestopp auf der Autobahn an einer Schnellladestation? Das alles ist möglich für höchsten Ladekomfort.

    Zu Hause laden.

    Das Bild visualisiert den Ladevorgang beim EQC mit einer Mercedes-Benz Wallbox Home.

    Über unsere Wallboxen, die Mercedes-Benz Wallbox Home und die intelligenten Wallboxen von innogy „eBox professional" und "eBox smart", können Sie Ihren EQC schnell, komfortabel und sicher zu Hause aufladen. Die Wallbox kann am Haus, in der Garage oder an Ihrem Carport installiert werden und arbeitet mit Wechselstrom. Durch die Installation einer Wallbox werden hohe Ladeleistungen und entsprechend verkürzte Ladezeiten alltäglich.
    In Zahlen: Mit der Wallbox und einer Ladeleistung von 11 kW können Sie den EQC bis zu dreimal schneller aufladen als an einer herkömmlichen Steckdose.

    Unterwegs laden.

    Das Bild zeigt den EQC in Seitenansicht.

    Sie können den EQC an unzähligen öffentlichen AC- oder DC-Ladestationen aufladen. Während Sie in der Stadt sind oder im Restaurant sitzen können Sie beispielsweise mit dem serienmässigen Ladekabel mit einer Ladeleistung von 11 kW an öffentlichen AC-Ladestationen (Wechselstrom) laden. Und auf längeren Strecken können Sie den EQC zügig an den DC-Schnellladestationen (Gleichstrom) laden, die sich zum Beispiel an vielen Autobahnraststätten befinden. Nutzen Sie das High-Power-Charging-Netzwerks IONITY auf, welches entlang aller wichtigen Hauptverkehrsachsen Europas vertreten ist und profitieren Sie durch einen Partner-Vetrag zudem durch einen vergünstigten Preis.
    Die Freischaltung und Bezahlung funktioniert an allen öffentlichen Ladestationen ganz einfach über Mercedes me Charge*.

    * Für die Nutzung der Dienste ist eine Registrierung im Mercedes me Portal sowie die Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen für die Mercedes me connect Dienste notwendig. Zusätzlich muss das jeweilige Fahrzeug mit dem Benutzerkonto verknüpft sein. Für die Nutzung des Diensts Mercedes me Charge inkl. Ionity ist zusätzlich eine weitere Registrierung im Mercedes me Charge User Portal und die Eingabe der Bezahlinformationen notwendig. Momentan ist eine flächendeckende Abdeckung mit eichrechtskonformen Lade-und Abrechnungslösungen in Deutschland nicht sichergestellt. Dies kann in Einzelfällen u.a. zu Abweichungen in Lade-und Abrechnungsbetrag seitens des Mobilitätsdienstleisters führen. Für Fragen wenden Sie sich an die Digital Charging Solutions GmbH.

    EQ&A


    Ihre wichtigsten Fragen zum elektrischen Fahren.

    EQ&A


    Ihre wichtigsten Fragen zum elektrischen Fahren.

      • Reale elektrische Reichweite

        Wieso ist die reale elektrische Reichweite oft geringer als angegeben?

        Die elektrische Reichweite variiert in Abhängigkeit vom individuellen Fahrverhalten, vom Streckenprofil und von den Umweltbedingungen. Länger elektrisch unterwegs sind Sie, wenn Sie mithilfe des ECO Assistenten vorausschauend fahren und die Rekuperation bzw. Segelfunktion nutzen. Nebenverbraucher wie Sitzheizung oder Klimaanlage haben ebenfalls einen Einfluss auf die Reichweite.

      • AC- und DC-Ladetechnologie

        Was ist der Unterschied zwischen AC- und DC-Ladetechnologie?

        Grundsätzlich können die Batterien von elektrifizierten Fahrzeugen nur mit Gleichstrom (DC) geladen werden. Jedoch liefern alle Haushaltssteckdosen, die Mercedes-Benz Wallbox, die innogy eBox professional sowie innogy eBox smart und die meisten öffentlichen Ladestationen Wechselstrom (AC), ebenso wie „Starkstromsteckdosen“. Damit ein Laden möglich wird, ist im Fahrzeug ein On-Board-Lader verbaut – ein AC/DC-Wandler. Er wandelt den Wechselstrom in den benötigten Gleichstrom um. Hierbei sind Ladeleistungen von 2,3 kW bis 11 kW möglich – je nach AC-Quelle.

      • Umweltfreundlichkeit

        Wie umweltfreundlich sind Elektroautos wirklich?

        Wie umweltfreundlich das Fahrzeug tatsächlich genutzt wird, hängt stark von Ihrem Fahr- und Ladeverhalten ab. Dabei ist es unter anderem bedeutend, welchen Strom Sie laden, d. h.: Wird tatsächlich „grüner“ Strom geladen oder ein Energiemix? Viele öffentliche Ladestationen werden mit Grünstrom versorgt, und auch im privaten Haushalt ist ein Grünstromvertrag oft nur wenige Klicks entfernt.

      Energieeffizientkategorie A

      EQC 400 4MATIC, 408 PS (300 kW), 25,6 kWh/100 km (Benzinäquivalent: 2,8 l/100 km), 0 g CO2/km, CO2-Emissionen aus Treibstoff- und/oder Strombereitstellung: 19 g/km, Energieeffizienz-Kategorie: A.<p>Der Treibstoff-/Stromnormverbrauch wird nach der Messmethode 715/2007/EWG in der gegenwärtig gültigen Fassung ermittelt. Die angegebenen Werte zu Energieverbrauch und CO<sub>2</sub>-Emissionen sind Schweizer Werte, diese richten sich nach der Typengenehmigung. Es handelt sich dabei um Werte, die im WLTP-Messzyklus ermittelt wurden. Je nach Fahrweise, Strassen- und Verkehrsverhältnissen, Umwelteinflüssen und Fahrzeugzustand können sich in der Praxis Verbrauchswerte ergeben, die von den angegebenen Werten abweichen. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen. Damit Energieverbräuche unterschiedlicher Antriebsformen (Benzin, Diesel, Gas, Strom usw.) vergleichbar sind, werden sie zusätzlich als sogenannte Benzinäquivalente (Masseinheit für Energie) ausgewiesen. CO<sub>2</sub> ist das für die Erderwärmung hauptverantwortliche Treibhausgas; die mittlere CO<sub>2</sub>-Emission aller (markenübergreifend) angebotenen Fahrzeugtypen beträgt 169&nbsp;g/km für das Jahr 2021; der Zielwert liegt bei 118 g/km.</p>

      Die abgebildeten Darstellungen dieser Seite können gegebenenfalls Ausstattungen zeigen, die so in der Schweiz nicht verfügbar sind. Detaillierte Auskunft zu den aktuellen und in der Schweiz verfügbaren Ausstattungen können Sie den Preislisten oder dem Online-Konfigurator entnehmen. Ihr Mercedes‐Benz Partner erstellt Ihnen zudem gerne ein individuelles Angebot.