Videoidentifikation.

Mercedes-Benz Financial Services.

MBFS - Videoidentifikation


Die Benutzung der Videoidentifikation

Vor der Eröffnung einer neuen Geschäftsbeziehung sind wir verpflichtet, die Identität des Kunden zu überprüfen. Hierfür bieten wir zusammen mit der Swisscom (Schweiz) AG («Swisscom») die Möglichkeit der Videoidentifikation. Einfach und bequem von zu Hause aus oder unterwegs. Dieses Angebot gilt für natürliche Personen bei Antragstellung.

Mit der Nutzung der Videoidentifikation erklären Sie, dass Sie die vorliegenden Nutzungsbedingungen gelesen und verstanden haben und diese anerkennen. Insbesondere ist Ihnen bewusst, dass die Videoidentifikation von Swisscom angeboten wird und dass Sie Ihre Daten entweder direkt auf der Homepage der Swisscom eingeben, oder dass die Mercedes-Benz Financial Services Schweiz AG («MBFS») Ihre Daten an die Swisscom senden darf. Sie entbinden die MBFS in diesem Zusammenhang von der Wahrung des Bankkundengeheimnisses und eventuellen anderen gesetzlichen oder vertraglichen Geheimhaltungsvorschriften.

MBFS - Videoidentifikation


Die Benutzung der Videoidentifikation

Vor der Eröffnung einer neuen Geschäftsbeziehung sind wir verpflichtet, die Identität des Kunden zu überprüfen. Hierfür bieten wir zusammen mit der Swisscom (Schweiz) AG («Swisscom») die Möglichkeit der Videoidentifikation. Einfach und bequem von zu Hause aus oder unterwegs. Dieses Angebot gilt für natürliche Personen bei Antragstellung.

Mit der Nutzung der Videoidentifikation erklären Sie, dass Sie die vorliegenden Nutzungsbedingungen gelesen und verstanden haben und diese anerkennen. Insbesondere ist Ihnen bewusst, dass die Videoidentifikation von Swisscom angeboten wird und dass Sie Ihre Daten entweder direkt auf der Homepage der Swisscom eingeben, oder dass die Mercedes-Benz Financial Services Schweiz AG («MBFS») Ihre Daten an die Swisscom senden darf. Sie entbinden die MBFS in diesem Zusammenhang von der Wahrung des Bankkundengeheimnisses und eventuellen anderen gesetzlichen oder vertraglichen Geheimhaltungsvorschriften.

Wie funktioniert die Videoidentifikation?

Wie funktioniert die Videoidentifikation?

Bei der Nutzung der Videoidentifikation wird eine sichere Verbindung zwischen Ihrem Computer, Smartphone oder anderem mobilen Gerät und Swisscom hergestellt. Nachdem Sie Ihre persönlichen Daten auf der Homepage der Swisscom wahrheitsgetreu und korrekt eingegeben haben, startet der Videochat mit einem speziell geschulten Mitarbeitenden der Swisscom. Während dieses Vorgangs werden Bilder von Ihnen und Ihrem Identifikationsdokument angefertigt. Sie werden aufgefordert, Ihr Identifikationsdokument vor der Kamera in verschiedene Positionen zu bringen. Ebenfalls gleicht der Mitarbeiter von Swisscom die auf dem Identifikationsdokument enthaltenen Angaben mit den im System erfassten Daten ab. Zum Abschluss des Vorgangs erhalten Sie einen Freigabecode (TAN), den Sie auf Ihrem Computer oder in der App eingeben müssen. Nach Abschluss des Identifizierungsvorgangs werden die Daten an MBFS übermittelt und zur Verfügung gestellt. Ihre Daten werden nur bis zur Übermittlung an MBFS bei der Swisscom gespeichert und anschliessend gelöscht.

 

Voraussetzungen für die erfolgreiche Videoidentifikation:

  • Sie besitzen einen gültigen Schweizer Pass oder eine gültige Schweizer Identitätskarte.
  • Sie besitzen einen gültigen Ausländerausweis.
  • Sie haben einen Computer, der mit einer Kamera und einem Mikrofon ausgestattet ist respektive ein Smartphone oder ein Tablet mit einem der Betriebssysteme Android oder iOS.
  • Die Bild- und/oder Tonqualität Ihres Endgeräts lassen eine einwandfreie Identifizierung zu.
  • Sie sind damit einverstanden, dass das gesamte Gespräch mit dem Mitarbeitenden von Swisscom aufgezeichnet wird, von Ihnen und Ihrem Identifikationsdokument Bilder aufgenommen werden und diese Daten der MBFS zur Verarbeitung übermittelt werden.

Wie sicher ist die Videoidentifizierung?

Wie sicher ist die Videoidentifizierung?

Sowohl die MBFS als auch Swisscom halten sich an die Bestimmungen der Datenschutzgesetzgebung.
Wenn Sie mit der Speicherung Ihrer Bilder nicht einverstanden sind, dann verwenden Sie bitte die nachfolgend beschriebenen Möglichkeiten zur Identifizierung am Bank-/Postschalter, Notar oder Verkäufer.

Die Übermittlung der eingegebenen Daten erfolgt über eine gesicherte Verbindung über das Internet. Zusätzlich kann eine Kommunikation per E- Mail oder SMS erfolgen (gewöhnliche elektronische Kommunikation). Eine solche Datenübermittlung ist mit Risiken verbunden. Insbesondere können Daten, die über ein offenes Netz gesandt werden, im Ausland gespeichert werden, auch wenn sich Sender und Empfänger in der Schweiz befinden. Ihnen ist ferner bewusst, dass sich Dritte zu Daten, die auf dem Weg der gewöhnlichen elektronischen Kommunikation übermittelt werden, Zugang verschaffen können und dass selbst bei einer verschlüsselten Übertragung der Daten Absender und Empfänger erkennbar bleiben, wodurch ein Dritter Rückschlüsse auf eine Bankbeziehung zwischen Ihnen und der MBFS ziehen kann.

Die MBFS bemüht sich, diese Risiken in der eigenen IT Umgebung durch angemessene technische Massnahmen zu mindern. Was angemessen ist, ist nach dem Schutz zu beurteilen, den vergleichbare Finanzintermediäre üblicherweise bieten. Eine Haftung der MBFS für Schäden kommt nur in Betracht, soweit sie Ihre Schutzpflicht erheblich verletzt hat (mehr als nur leichtes Verschulden) und dadurch zum Schaden massgeblich beigetragen hat. Für Schäden, die Sie durch den Einsatz geeigneter Schutzmassnahmen (Verwendung von Anti Viren und Firewall Programmen inkl. Aktualisierung in ihrer IT Umgebung) hätten vermeiden können, haftet die MBFS nicht.

Was passiert, wenn die Videoidentifizierung nicht möglich ist?

Was passiert, wenn die Videoidentifizierung nicht möglich ist?

Wenn die Videoidentifikation nicht durchgeführt werden kann, z.B. weil die technischen Voraussetzungen für eine einwandfreie Identifizierung nicht gegeben sind, können Sie direkt in einer offiziellen Mercedes Benz Vertretung oder an einem Bank-/Postschalter eine echtheitsbestätigte Kopie Ihres Identifikationsdokuments erstellen lassen.

Nach Abschluss der Videoidentifikation, informieren Sie den Verkaufsberater über die erfolgreiche Identifizierung.