Mercedes-Benz Übergangsphase zu WLTP

Übergangsphase.

EU-weit unterschiedliche Umstellungstermine.

Die Übergangsphase vom NEFZ zum WLTP.

Fest steht: Bis Ende 2020 müssen alle 28 EU-Staaten auf die neue WLTP-Zertifizierung umgestellt haben. Der Zeitplan für die Kommunikation der Verbrauchs- und Emissionswerte sowie der Anpassung der Kfz-Steuerberechnung ist jedoch innerhalb der EU nicht einheitlich.

NEFZ-Werte bleiben vorläufig erhalten.

Unterschiede zwischen NEFZ und aus WLTP errechnetem NEFZ.

Neben den WLTP-Werten müssen bis Ende 2020 für alle Fahrzeuge weiterhin die NEFZ-Werte ermittelt werden. Diese Werte sind auch in den Kraftfahrzeugpapieren zu finden. Deshalb wird zukünftig nach der WLTP-Zertifizierung mit einem vom Gesetzgeber vorgegebenen Verfahren der NEFZ-Wert errechnet. Dabei gelten die im WLTP festgelegten Rahmenbedingungen weiterhin.

Die errechneten NEFZ-Werte sind die Grundlage für die Ermittlung des CO2 Ausstosses der Fahrzeugflotte eines Herstellers. Denn diese Werte wurden ursprünglich auf Basis der NEFZ-Zertifizierung definiert.

Unterschiedliche Termine, andere Grenzwerte.

Fahrzeugklassen M1 und N1 - die Unterschiede

Die WLTP-Zertifizierung unterscheidet sowohl bezüglich der Grenzwerte als auch bezüglich der Einführungstermine zwischen Fahrzeugen mit Pkw-Zulassung (M1) und solchen mit Nfz-Zulassung (N1): Fahrzeuge mit Nfz-Zulassung N1 Gruppe II und III und der Klasse N2 werden ein Jahr später als Fahrzeuge mit Pkw-Zulassung von der NEFZ- auf die WLTP-Zertifizierung umgestellt. Das heisst: WLTP gilt für neue Typgenehmigungen mit Nfz-Zulassung N1 Gruppe II und III sowie der Klasse N2 ab 01.09.2018 und ab 01.09.2019 für alle neu zugelassenen Fahrzeuge.

Eine Ausnahme bilden Fahrzeuge mit einer Bezugsmasse von mehr als 2.840 kg, wie sie beim Sprinter vorkommen können. Für diese Fahrzeuge gilt WLTP nicht. Sie werden weiterhin nach der Abgasnorm Euro VI auf dem Motorenprüfstand zertifiziert. Bei Bezugsmassen zwischen 2.380 kg und 2.840 kg besteht ein Wahlrecht zwischen der WLTP-Zertifizierung auf dem Rollenprüfstand oder einer Zertifizierung auf dem Motorenprüfstand.