Die Plug-In Hybride
von Mercedes-Benz.

Neue Dynamik, Effizienz und Reichweite für alle Fahrzeugsegmente.

Technologie einfach erklärt


So funktioniert der Plug-In Hybrid.

Die Antriebskomponenten: Innovative Technik im intelligenten Zusammenspiel für mehr Effizienz.

Technologie einfach erklärt


So funktioniert der Plug-In Hybrid.

Die Antriebskomponenten: Innovative Technik im intelligenten Zusammenspiel für mehr Effizienz.

Horizontal ziehen
  • Das Bild zeigt die Ladedose des Mercedes-Benz E-Klasse T-Modells.

    Plug-In Laden

    Grundsätzlich kann ein Plug-In Hybrid an jeder Haushaltssteckdose aufgeladen werden. Die deutlich schnellere Alternative stellte allerdings immer die Wallbox von Mercedes-Benz dar. Damit erreicht das Fahrzeug innerhalb kürzester Zeit wieder die volle elektrische Reichweite. Wenn man gerade nicht zu Hause ist, sind auch öffentliche Ladestationen eine Möglichkeit, Strom in sein Fahrzeug zu „tanken“.

  • Das Bild zeigt die Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie des Mercedes-Benz E-Klasse T-Modells.

    Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie

    Als elektrischer Energiespeicher wird eine Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie verwendet, die an einer externen elektrischen Energiequelle aufgeladen werden kann. Dieser Batterietyp verbindet eine hohe Energiedichte mit hoher Langlebigkeit bei gleichzeitig relativ kleinem Platzbedarf. Geladen wird diese über eine Ladedose in der Seitenwand oder im Heckstossfänger des Fahrzeugs.

  • Das Bild zeigt das Getriebe inklusive Elektromotor des Mercedes-Benz E-Klasse T-Modells.

    Getriebe inklusive Elektromotor

    Der Elektromotor kann sowohl als Motor wie auch als Generator eingesetzt werden. Im Motorbetrieb dient er zum Antrieb, im Schubbetrieb und beim Bremsen wird elektrische Energie zurückgewonnen und zum Laden der Lithium-Ionen-Batterie genutzt. Der Elektromotor kann bereits beim Anfahren sein maximales Drehmoment zur Verfügung stellen und sorgt für eine besonders kraftvolle Beschleunigung aus dem Stand. Der hocheffiziente Drehmomentwandler bietet den gewohnt hohen Anfahrkomfort im hybriden Fahrbetrieb.

  • Das Bild zeigt das Vorderrad des Mercedes-Benz E-Klasse T-Modells.

    Rekuperatives Bremssystem

    Bei der Rekuperation handelt es sich um die Umwandlung von Bewegungsenergie in elektrische Energie zur teilweisen Rückgewinnung der Bremsenergie im Schubbetrieb. Diese Energie kann in die Lithium-Ionen-Batterie gespeist und später wieder vom Elektromotor zum Antrieb sowie Nebenverbrauchern im Fahrzeug (wie z.B. Klimaanlage) genutzt werden.

  • Das Bild zeigt den Verbrennungsmotor des Mercedes-Benz E-Klasse T-Modells.

    Verbrennungsmotor

    Je nach Modell werden leistungsstarke Otto- oder Dieselmotoren mit Hybrid-Modulen und Batterien verschiedener Leistungsstufen kombiniert. Die Leistung des Verbrennungsmotors wird im Bedarfsfall vom Elektromotor unterstützt – für ein Extraplus an Leistung beim Beschleunigen. Das Ergebnis sind Fahrleistungen, die Fahrspass und Komfort mit verringertem Verbrauch und niedrigeren lokalen Emissionen verbinden.

Das Bild zeigt den Antriebsstrang der Mercedes-Benz E-Klasse.
  • Plug-In Laden

  • Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie

  • Getriebe inklusive Elektromotor

  • Rekuperatives Bremssystem

  • Verbrennungsmotor

Effizienz & Verbrauch


Mehr Reichweite. Mehr Leistung. Weniger Verbrauch.

Effizienz & Verbrauch


Mehr Reichweite. Mehr Leistung. Weniger Verbrauch.

    Maximale Flexibilität durch Elektro- und Verbrennerantrieb.

    Das Bild zeigt den Mercedes-Benz GLA von vorne.

    Die Stärke der Plug-In Hybrid-Modelle ist ihre Vielseitigkeit. Sie verbinden das fast geräuschlose und lokal emissionsfreie elektrische Fahren in Städten mit der Flexibilität und Unabhängigkeit des Verbrennungsmotors auf Langstrecken.

    Lokal emissionsfreies Fahren.

    Das Bild zeigt das Mercedes-Benz CLA Coupé von schräg oben.

    Plug-In Hybride sind ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum emissionsfreien Fahren. Mercedes-Benz entwickelt seine Plug-in-Hybrid-Modelle konsequent weiter in Richtung höherer elektrischer Reichweiten, um in allen Segmenten überzeugende Angebote für lokal emissionsfreies Fahren auf alltäglichen Distanzen zu schaffen.

    Intelligente Betriebsstrategie mit Rekuperation.

    Das Bild zeigt die Mercedes-Benz B-Klasse von schräg hinten.

    Die intelligente, streckenbasierte Betriebsstrategie sieht den elektrischen Fahrmodus für die sinnvollsten Streckenabschnitte vor. Sie berücksichtigt unter anderem Navigationsdaten, Topografie, Tempolimits und die Verkehrsverhältnisse für die gesamte Route. Der ECO Assistent hilft dem Fahrer beim Energiesparen.

    Reduzierter Verbrauch durch gezieltes Laden.

    Das Bild zeigt die Mercedes-Benz A-Klasse von der Seite.

    Durch die elektrischen Reichweiten der neuen Mercedes-Benz Plug-In Hybrid-Modelle kann deren Einsatz in der Stadt überwiegend im Elektromodus erfolgen und damit Verbrauchswerte reduzieren. Je häufiger Sie das Fahrzeug aufladen und die intelligente Betriebsstrategie mit Rekuperation bewusst nutzen, desto höher wird Ihr elektrischer Fahranteil und dadurch sinkt Ihr Verbrauch.

    Plug-In Hybrid Diesel.

    Das Bild zeigt eine Nahaufnahme des Typkennzeichens des Mercedes-Benz GLE 350 de.

    Aktuellste Diesel-Technik verbindet sich mit dem Hybrid-Antrieb der neuesten Generation. Lokal emissionsfreie Mobilität wird zum emotionalen Erlebnis, begleitet von der höheren Effizienz, dem bemerkenswerten Fahrkomfort sowie der beeindruckenden Reichweite des Dieselmotors. Und mit dem Onboard-Lader verdoppelt sich die Ladeleistung.

    Komfortable Fahrdynamik


    Die Zeit ist reif für neue Erfahrungen: Emotion und Intelligenz.

    Komfortable Fahrdynamik


    Die Zeit ist reif für neue Erfahrungen: Emotion und Intelligenz.

      Dynamisches Fahrgefühl.

      Das Bild zeigt den Mercedes-Benz GLE SUV von schräg vorne.

      Erleben Sie das elektrische Fahrgefühl mit unmittelbarem Ansprechverhalten und maximalem Drehmoment ab der ersten Umdrehung. Sie werden sich sofort an diese neue Dynamik gewöhnen und nicht mehr darauf verzichten wollen. Spätestens dann, wenn sie beim Beschleunigen einmal die Kraft der zwei Herzen gleichzeitig gespürt haben.

      Gewohnte Verlässlichkeit.

      Das Bild zeigt die Mercedes-Benz A-Klasse von schräg vorne.

      Unsere Plug-In Hybride vereinen als Antrieb das Beste aus den zwei Welten Verbrennungs- und Elektroantrieb. Durch das intelligente Zusammenspiel der technischen Komponenten in Verbindung mit der Mercedes-Benz typischen Sicherheit werden alle Fahrzeuge unserem Anspruch gerecht: Das Beste oder nichts.

      Geräuschloses elektrisches Fahren.

      Das Bild zeigt die Mercedes-Benz A-Klasse Limousine von schräg hinten.

      Geniessen Sie das neue Fahrgefühl mit spontaner, druckvoller Beschleunigung und das nahezu geräuschlose Fahren. Starten Sie entspannt in den Tag mit einer rein elektrischen Fahrt ohne Motorengeräusche.

      Serienmässige Vorklimatisierung per App kontrollierbar.

      Das Bild zeigt eine Visualisierung zur Vorklimatisierung per App.

      Geniessen Sie Ihr Wohlfühlklima schon beim Einstieg. Dazu stellen Sie vorab Zeit und Temperatur für die Innenraumluft und je nach Ausstattung auch die Sitze ein – über Mercedes me oder an der Headunit. Wenn Sie gleichzeitig laden, bleibt zudem die Batterieleistung zum Fahrtbeginn erhalten.

      Weniger Bremseingriffe durch intelligente Rekuperation.

      Das Bild zeigt die Darstellung des Energieflusses im Media-Display des Mercedes-Benz GLE.

      Mit jeder Bremsung gewinnen Sie etwas elektrische Reichweite hinzu. Im Schub- oder Bremsbetrieb wird die Bewegungsenergie in elektrische Energie umgewandelt und zum Laden der Batterie verwendet (Rekuperation). Die intelligente Betriebsstrategie unterstützt die Verzögerung in Verkehrssituationen, in denen Bremsen erforderlich ist durch Verstärkung der Rekuperation.

      Reichweite & Laden


      Viele Wege führen zum Strom - die Lademöglichkeiten.

      Reichweite & Laden


      Viele Wege führen zum Strom - die Lademöglichkeiten.

        Alle Lademöglichkeiten im Überblick.

        Das Bild zeigt die Mercedes-Benz E-Klasse von schräg vorne.

        Plug-In Hybride können an jeder Haushaltssteckdose aufgeladen werden. Als schnellere Alternative empfiehlt sich allerdings die Wallbox von Mercedes-Benz. Damit erreicht das Fahrzeug innerhalb kürzester Zeit wieder die volle elektrische Reichweite. Unterwegs bieten öffentliche Ladestationen die Möglichkeit, Strom zu „tanken“.

        Elektrische und konventionelle Reichweite.

        Das Bild zeigt das digitale Kombiinstrument des Mercedes-Benz GLE.

        Eine optimale Kombination aus elektrischer und konventioneller Reichweite wird durch die intelligente, streckenbasierte Betriebsstrategie erreicht. Diese wählt je nach Fahrsituation den elektrischen oder konventionellen Antrieb aus und ermöglicht so die beste Effizienz. Sie berücksichtigt unter anderem Navigations- und Verkehrsdaten sowie Geschwindigkeitsvorgaben für die gesamte Route.

        Einflüsse auf die Reichweite.

        Das Bild zeigt die Mercedes-Benz A-Klasse von der Seite.

        Die elektrische Reichweite bis zum Start des Verbrennungsmotors variiert abhängig von Fahrverhalten, Streckenprofil und Umweltbedingungen. Hinzu kommen vorausschauendes Fahren mit der Eco-Score-Anzeige, radargestützte Rekuperation und die Segelfunktion. Nebenverbraucher (z.B. die Klimaanlage) haben ebenso einen Einfluss auf die Reichweite.

        Laden mit Wallbox und Mercedes me Charge.

        Das Bild zeigt die Mercedes-Benz Wallbox Home.

        Die Mercedes-Benz Wallbox Home ist eine Ladestation, die ein besonders schnelles, sicheres und komfortables Laden zu Hause ermöglicht. Und mit Mercedes me Charge erhalten Sie unterwegs europaweit Zugang zu einer Vielzahl öffentlicher Ladestationen, die sich zum Beispiel an Einkaufszentren oder Raststätten befinden.

        Ihre erste virtuelle Probefahrt.

        Das Bild zeigt eine Kartenansicht für die Routenplanung in der Mercedes me App.

        Ihre erste virtuelle Probefahrt.

        Um Ihr tägliches Fahrverhalten zu simulieren, laden Sie sich jetzt die kostenlose EQ Ready App auf Ihr Smartphone. Diese analysiert Ihr individuelles Mobilitätsverhalten über einen längeren Zeitraum und berücksichtigt dabei auch Ihr persönliches Fahrprofil.

        Modellübersicht


        Alle aktuell erhältlichen Mercedes-Benz Plug-in-Hybride.

        Modellübersicht


        Alle aktuell erhältlichen Mercedes-Benz Plug-in-Hybride.

          Mercedes-Benz A-Klasse Limousine

          Das Bild zeigt die Mercedes-Benz A-Klasse Limousine.

          Stark und effizient: Die Technik des Plug-In Hybrids kombiniert die Vorteile eines Vierzylinder-Motors mit den Vorzügen der Elektromobilität. So beeindruckt der A 250 e mit hoher Kraftstoff-Effizienz bei sportlichen Fahrleistungen und einer Systemleistung von 118 kW + 75 kW (160 PS + 102 PS) sowie 400 Nm<p>Angaben zur Nennleistung und zum Nenndrehmoment nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung.<br> </p>  maximalem Drehmoment.

          Mercedes-Benz A-Klasse Kompaktlimousine

          Das Bild zeigt die Mercedes-Benz A-Klasse Kompaktlimousine.

          Die aktuelle Generation der Mercedes-Benz A-Klasse ist in vielen Bereichen zukunftsweisend. Da ist ein Plug-In Hybrid der dritten Generation naheliegend. Im Mittelpunkt stehen beim A 250 e elektrischer Fahrspass und Alltagstauglichkeit, was sich an einer rein elektrischen Reichweite von 61 km (WLTP) deutlich zeigt.

          Mercedes-Benz B-Klasse Sports Tourer

          Das Bild zeigt den Mercedes-Benz B-Klasse Sports Tourer.

          Auch der B 250 e als sportlicher Kompakter für die Familie nutzt die Plug-In Hybridtechnik der dritten Generation. Die Systemleistung von 118 kW + 75 kW (160 PS + 102 PS) und das Systemdrehmoment von 450 Nm [1]  sorgen dabei für viel Fahrspass im Alltag. Doch auch die rein elektrische Reichweite von 76 km (WLTP) setzt Massstäbe im Segment.

          Mercedes-Benz C-Klasse Limousine

          Das Bild zeigt die Mercedes-Benz C-Klasse Limousine.

          Mit der neuen C-Klasse startet Mercedes-Benz in eine effizientere und digitalere Welt. Beste Beispiele sind Highlights wie die zweite Generation MBUX oder der Plug-in-Hybrid der vierten Generation im C 300 e. Mit einer Systemleistung von 150 kW + 95 kW<p>Angaben zur Nennleistung und zum Nenndrehmoment nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung.<br> </p> (204 PS + 129 PS) ist hohe Fahrdynamik garantiert, während die gesteigerte elektrische Reichweite von bis zu 107 km (WLTP) im Alltag noch mehr lokal emissionsfreie Fahrten ermöglicht.

          Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell

          Das Bild zeigt das Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell.

          Der C 300 e als T-Modell erweitert die Highlights der neuen C-Klasse Limousine um die Dimensionen größeres Raumangebot und gesteigerter Nutzwert. Dazu passt der leistungsfähige Antrieb mit einer Systemleistung von 230 kW<p>Angaben zur Nennleistung und zum Nenndrehmoment nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung.<br> </p>  (313 PS) und dem beeindruckenden Systemdrehmoment von 550 Nm<p>Angaben zur Nennleistung und zum Nenndrehmoment nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung.<br> </p> nicht nur auf langen Strecken. Letztere machen übrigens mit dem Interieur im Stil des modernen Luxus jetzt noch mehr Freude.

          Mercedes-Benz E-Klasse Limousine

          Das Bild zeigt die Mercedes-Benz E-Klasse Limousine.

          Die Plug-In Hybride der E-Klasse zielen auf Vielfahrer, die hohen Wert auf Langstreckenkomfort legen. Währenddessen steht Ihnen eine hohe Anhängelast zur Verfügung. In Innenstadtbereichen ermöglicht EQ Power in Ihrer E-Klasse zusätzlich emissionsfreies Fahren. Dafür stehen Systemleistungen von 143 kW + 90 kW (194 PS + 122 PS) beim E 300 de sowie 155 kW + 90 kW (1) (211 PS + 122 PS) beim E 300 e bereit.

          Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell

          Das Bild zeigt das Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell.

          Der E 300 de als T-Modell mit einer Systemleistung von 143 kW + 90 kW (1)(194 PS + 122 PS) ist besonders sparsam und wirtschaftlich, gleichzeitig komfortabel und geräumig. Somit ein idealer Reisewagen für Langstrecken, wofür auch die hohe Reichweite von über 1.000 km (in Verbindung mit dem optionalem 60-Liter-Tank) spricht.

          Mercedes-Benz GLA

          Das Bild zeigt den Mercedes-Benz GLA in einer Seitenansicht.

          Der GLA als Einstieg in die SUV-Modellfamilie begeistert durch die Kombination aus Lifestyle und Design mit hoher Praktikabilität und Variabilität. Der Plug-In Hybrid-Antrieb der dritten Generation im GLA 250 e bietet mit einer Systemleistung von 118 kW + 75 kW (160 PS + 102 PS) sowie 450 Nm(1) Systemdrehmoment beste Voraussetzungen für einen aktiven und urbanen Lebensstil bei lokaler Emissionsfreiheit.

          Mercedes-Benz GLC SUV

          Das Bild zeigt den Mercedes-Benz GLC SUV.

          Der GLC 300 e 4MATIC als vielseitig einsetzbares Premium-SUV überzeugt mit Komfort, Funktionalität und Agilität. Durch die Systemleistung von 155 kW + 90 kW (211 PS + 122 PS), ein Systemdrehmoment von 700 Nm(1) sowie einer elektrischen Reichweite von 46 km (WLTP) ist er prädestiniert für Allround-Aufgaben auf Kurz- und Langstrecken.

          Mercedes-Benz GLC Coupé

          Das Bild zeigt das Mercedes-Benz GLC Coupé.

          Das GLC 300 e 4MATIC Coupé ist als Sport Utility Coupé vielseitig nutzbar, setzt gleichzeitig sportliche Akzente durch die ausdrucksstarke Kombination von SUV- und Coupé-Design. Mit identischer Systemleistung und der elektrischen Reichweite von 46 km (WLTP) eignet es sich für alle Einsatzbereiche.

          Mercedes-Benz GLE SUV

          Das Bild zeigt den Mercedes-Benz GLE SUV.

          Als grösste Mitglieder der Plug-In Hybrid Familie profitieren GLE 350 de 4MATIC wie auch GLE 350 e 4MATIC ganz besonders vom aktuellen Stand der Technik. Stichworte sind eine elektrische Reichweite über 99 km aufgrund einer grösseren Batterie sowie schnelleres Nachladen unterwegs und ein noch ausgeprägteres E-Fahrt-Erlebnis.

          Energieeffizientkategorie A

          Stromverbrauch der A 250 e Limousine im kombinierten Testzyklus 17,5 kWh/100 km,  Treibstoffverbrauch kombiniert 1,5 l/100 km<p>Der Treibstoff-/Stromnormverbrauch wird nach der Messmethode 715/2007/EWG in der gegenwärtig gültigen Fassung ermittelt. Die angegebenen Werte zu Energieverbrauch und CO₂-Emissionen sind Schweizer Werte auf Basis Typengenehmigung. Es handelt sich dabei um Werte, die im WLTP-Messzyklus ermittelt wurden. Je nach Fahrweise, Strassen- und Verkehrsverhältnissen, Umwelteinflüssen und Fahrzeugzustand können sich in der Praxis Verbrauchswerte ergeben, die von den angegebenen Werten abweichen. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen.<br> </p> , CO2 Emissionen kombiniert 35 g/km<p>Damit Energieverbräuche unterschiedlicher Antriebsformen (Benzin, Diesel, Gas, Strom, usw.) vergleichbar sind, werden sie zusätzlich als sogenannte Benzinäquivalente (Masseinheit für Energie) ausgewiesen. CO₂ ist das für die Erderwärmung hauptverantwortliche Treibhausgas; die mittlere CO₂-Emission aller (markenübergreifend) angebotenen Fahrzeugtypen beträgt 149 g/km für das Jahr 2022.<br> </p> , Energieeffizienz-Kategorie: A.

          Stromverbrauch der A 250 e Kompaktlimousine im kombinierten Testzyklus 17,5 kWh/100 km, Treibstoffverbrauch kombiniert 1,5 l/100 km[1], CO2 Emissionen kombiniert 35 g/km[2], Energieeffizienz-Kategorie: A. 

          Stromverbrauch des B 250 e Sports Tourer im kombinierten Testzyklus 17,4 kWh/100,  Treibstoffverbrauch kombiniert 1,6 l/100 km[1], CO2 Emissionen kombiniert 35 g/km[2], Energieeffizienz-Kategorie: A.

          Stromverbrauch der C 300 e Limousine im kombinierten Testzyklus 22,5 kWh/100, Treibstoffverbrauch kombiniert 0,9 l/100 km[1] ,  CO2 Emissionen kombiniert 21 g/km[2], Energieeffizienz-Kategorie: A.

          Stromverbrauch des C 300 e T-Modell im kombinierten Testzyklus 22,5 kWh/100, Treibstoffverbrauch kombiniert 0,9 l/100 km[1] ,  CO2 Emissionen kombiniert 21 g/km[2], Energieeffizienz-Kategorie: A.

          Stromverbrauch des CLA 250 e Coupé im kombinierten Testzyklus 17,5 kWh/100 km, Treibstoffverbrauch kombiniert 1,5 l/100 km[1], CO2 Emissionen kombiniert 35 g/km[2], Energieeffizienz-Kategorie: A.

          Stromverbrauch des CLA 250 e Shooting Brake im kombinierten Testzyklus 17,5 kWh/100 km, Treibstoffverbrauch kombiniert 1,5 l/100 km[1], CO2 Emissionen kombiniert 35 g/km[2], Energieeffizienz-Kategorie: A.

          Stromverbrauch der E 300 de Limousine im kombinierten Testzyklus 18,0 kWh/100 km, Treibstoffverbrauch kombiniert 1,8 l/100 km[1], CO2 Emissionen kombiniert 47 g/km[2], Energieeffizienz-Kategorie: A. 

          Stromverbrauch des E 300 de T-Modell im kombinierten Testzyklus 17,7 kWh/100 km, Treibstoffverbrauch kombiniert 1,9 l/100 km[1], CO2 Emissionen kombiniert 22 g/km[2], Energieeffizienz-Kategorie: A.

          Stromverbrauch des GLA 250 e SUV im kombinierten Testzyklus 18,1 kWh/100 km, Treibstoffverbrauch kombiniert 1,7 l/100 km[1], CO2 Emissionen kombiniert 38 g/km[2], Energieeffizienz-Kategorie: A.

          Stromverbrauch des GLC 300 de 4MATIC SUV im kombinierten Testzyklus 18.9 kWh/100 km, Treibstoffverbrauch kombiniert 2,2 l/100 km[1], CO2 Emissionen kombiniert 59 g/km[2], Energieeffizienz-Kategorie: A.

          Stromverbrauch des GLC 300 de 4MATIC Coupé im kombinierten Testzyklus 18,9 kWh/100 km, Treibstoffverbrauch kombiniert 2,2 l/100 km[1], CO2 Emissionen kombiniert 59 g/km[2], Energieeffizienz-Kategorie: A.

          Stromverbrauch des GLE 350 de 4MATIC SUV im kombinierten Testzyklus 26,9 kWh/100 km, Treibstoffverbrauch kombiniert 1,0 l/100 km[1], CO2 Emissionen kombiniert 27 g/km[2], Energieeffizienz-Kategorie: A.

          Stromverbrauch des GLE 350 de 4MATIC Coupé im kombinierten Testzyklus 26,9 kWh/100 km, Treibstoffverbrauch kombiniert 1,0 l/100 km<p>Der Treibstoff-/Stromnormverbrauch wird nach der Messmethode 715/2007/EWG in der gegenwärtig gültigen Fassung ermittelt. Die angegebenen Werte zu Energieverbrauch und CO₂-Emissionen sind Schweizer Werte auf Basis Typengenehmigung. Es handelt sich dabei um Werte, die im WLTP-Messzyklus ermittelt wurden. Je nach Fahrweise, Strassen- und Verkehrsverhältnissen, Umwelteinflüssen und Fahrzeugzustand können sich in der Praxis Verbrauchswerte ergeben, die von den angegebenen Werten abweichen. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen.<br> </p> , CO2 Emissionen kombiniert 27 g/km[2], Energieeffizienz-Kategorie: A.