Leidenschaft in jedem Detail.

Mit höchster Präzision in der Fertigung entsteht ein Motor mit faszinierenden Eigenschaften.

Leidenschaft in jedem Detail.

Mit höchster Präzision in der Fertigung entsteht ein Motor mit faszinierenden Eigenschaften.

  • Eigenschaften

    Das Bild zeigt den ausgebauten AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor des Mercedes-AMG GT aus einer seitlichen Perspektive.
    Das Bild zeigt den ausgebauten AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor des Mercedes-AMG GT in der Nahaufnahme von der Seite.
    Das Bild zeigt den auseinandergebauten AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor des Mercedes-AMG GT in der Nahaufnahme von der Seite.
    Das Bild zeigt eine Rückansicht des ausgebauten AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotors des Mercedes-AMG GT in der Nahaufnahme.

    Das Trockengewicht des AMG V8-Aggregats beträgt nur 209 Kilogramm. Das Aluminium-Kurbelgehäuse ist in Sandgusstechnologie hergestellt und in Closed-Deck-Bauweise ausgeführt. Das bietet höchste Festigkeit bei niedrigem Gewicht. Die beiden Turbolader sind im sogenannten „heissen Innen-V“ verbaut. Das ermöglicht einen noch kompakteren Einbau, eine strömungsoptimierte Frischluftführung und perfekte Anströmbedingungen für die Abgasturbolader. Das Ergebnis: optimales Ansprechverhalten des Motors und verbesserte Emissionswerte. Um eine höchstmögliche Temperatur- und Wärmeleitfähigkeit zu gewährleisten, wurde die Zylinderkopflegierung mit Zirkon veredelt. Und für höchste Haltbarkeit und reibungsoptimierten Lauf sind die Zylinderlaufbahnen in der von Daimler entwickelten NANOSLIDE®-Technologie beschichtet. Unser wichtigstes Bauteil? Herzblut.

  • Fertigung

    Ein Techniker setzt eine Qualitätsplakette auf den AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor, der von ihm eigenhändig zusammengebaut wurde.

    Der Motor erhält die Unterschrift des verantwortlichen Technikers.

    AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotoren des Mercedes-AMG GT werden von jeweils einem Spezialisten gefertigt.

    Jeder Motor wird von nur einem Spezialisten von Hand aufgebaut.

    Der AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor des Mercedes-AMG GT wird von einem Spezialisten montiert.

    Akribie und Präzision sind elementar bei der Fertigung.

    Der AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor des Mercedes-AMG GT wird in einem Testlabor aufwändigen Tests unterzogen.

    Der V8-Motor wird auf Herz und Nieren geprüft.

    One Man – One Engine:

    Hoch qualifizierte Handarbeit von Mercedes-AMG.

    One Man – One Engine:

    Hoch qualifizierte Handarbeit von Mercedes-AMG.

    Im Gegensatz zu einer Grossserienproduktion werden bei Mercedes-AMG traditionell die R4, V8 und V12 Motoren nach der Philosophie „One Man – One Engine“ von Hand aufgebaut. Ein Techniker montiert jeweils ein Triebwerk und ist dabei vom Einbau der Kurbelwelle in den Motorblock über die Montage der Nockenwellen bis hin zur Verkabelung und Befüllung mit Motoröl verantwortlich – deutlich sichtbar durch seine Unterschrift auf der AMG Motorenplakette.