Mercedes-AMG GT.

Handcrafted by Racers.

Nach der Produktion der Inhalte können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

Fahrzeugdesign


Fahrzeugdesign.

Der Mercedes-AMG GT ist eine Rennsport-Ikone, die ihresgleichen sucht. Ambitioniert: schon aus dem Stand. Mitreissend: jedes Detail. Wer von einer echten Fahrmaschine träumt, erkennt sofort: Nur so kann sie aussehen.

Fahrzeugdesign


Fahrzeugdesign.

Der Mercedes-AMG GT ist eine Rennsport-Ikone, die ihresgleichen sucht. Ambitioniert: schon aus dem Stand. Mitreissend: jedes Detail. Wer von einer echten Fahrmaschine träumt, erkennt sofort: Nur so kann sie aussehen.

Die seitliche Frontalansicht zeigt einen gelben Mercedes-AMG GT bei voller Fahrt.
Die seitliche Frontalansicht zeigt einen gelben Mercedes-AMG GT bei voller Fahrt.

Athletische Front.

Ganz weit vorne: das Frontdesign des Mercedes-AMG GT. Zahlreiche Elemente aus dem Rennsport formen sich zu einem dynamischen Statement. Die sehr lange, weit heruntergezogene Motorhaube gibt die Richtung vor.

Fliessende Formen und Rundungen schaffen ein zukunftsweisendes Design. Ebenfalls führend: die sportliche Frontschürze mit grossen Kühleinlässen und aufrecht stehendem Diamantgrill in Schwarz mit Zentralstern. Kompromisslos puristisch und von sinnlicher Klarheit.

Das Bild zeigt die seitliche Heckansicht eines gelben Mercedes-AMG GT bei voller Fahrt.

Muskulöses Heck.

Das klassische Fastback-Design besticht durch LED-Heckleuchten mit abgedunkelten Elementen im Inneren. Der neugestaltete Heckdiffusor mit zwei Doppeltrapez-Endrohrblenden in Hochglanzchrom unterstreicht die Dynamik.

Das Bild zeigt die Seitenansicht eines gelben Mercedes-AMG GT bei voller Fahrt.

Dynamische Silhouette.

Die dynamische Silhouette signalisiert den unaufhaltsamen Vorwärtsdrang. Das markante neue Seitenschweller-Design mit stärkerer Konturierung und zusätzlichen Zierelementen mündet in kräftigen Schultern.

Das Bild zeigt das Cockpit des Mercedes-AMG GT.

Sportliches Cockpit.

Das Cockpit besticht mit seinem Hightech-Interieur: ein User Inerface-Konzept mit volldigitalen Instrumenten und einem 10,2 Zoll Display. Im Zentrum die neue Mittelkonsole mit innovativen Displayschaltern.

Mit dem AMG Performancelenkrad in Leder Nappa mit AMG Lenkradtasten hat man das Fahrzeug optimal im Griff. Extrem hochwertig verarbeitete Materialien verleihen dem Interieur Manufakturcharakter.

Das Bild zeigt eine Ansicht des Interieurs und der AMG Performance Sitze des Mercedes-AMG GT.

Exklusives Interieur.

Die optionalen AMG Performance Sitze des Mercedes-AMG GT legen mit maximaler Sportlichkeit in der Sitzposition den Grundstein für maximale Souveränität im Handling.

Die stark konturierte Sitzform mit integrierten Kopfstützen und AMG Plakette vereint idealen Seitenhalt bei sportlicher Fahrweise mit einem besonders dynamischen Erscheinungsbild. Mit der Modellpflege sind sie in einer zusätzlichen Polstervariante erhältlich.

Modelle


Modelle.

Erfahren Sie mehr über die mitreissenden Mercedes-AMG GT Modelle.

Modelle


Modelle.

Erfahren Sie mehr über die mitreissenden Mercedes-AMG GT Modelle.

Das Bild zeigt den Mercedes-AMG GT R aus seitlicher Frontalansicht.

Mercedes-AMG GT R mit AMG green hell magno Lackierung.

Das Bild zeigt den Mercedes-AMG GT C aus seitlicher Frontalansicht.

Mercedes-AMG GT C mit Lackierung in designo brillantblau magno.

Das Bild zeigt den Mercedes-AMG GT S aus seitlicher Frontalansicht.

Mercedes-AMG GT S mit Carbon-Applikationen und Lackierung in AMG solarbeam.

Das Bild zeigt den Mercedes-AMG GT aus seitlicher Frontalansicht.

Mercedes-AMG GT mit Lackierung in jupiterrot.

  • Mercedes-AMG GT R

    Mercedes-AMG GT R.

    Mercedes-AMG GT R.

    Das Biest der Grünen Hölle. Der Mercedes-AMG GT R demonstriert die AMG Entwicklungs- und Rennsportkompetenz und verschiebt den fahrdynamischen Grenzbereich weiter nach oben – die AMG DNA wird dadurch noch purer erlebbar. Dank direktem Know-how-Transfer aus dem Motorsport begeistert der Mercedes-AMG GT R mit einer Höchstgeschwindigkeit von 318 km/h und einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,6 Sekunden.

    Das Bild zeigt die Heckansicht des Mercedes-AMG GT R in einer Stadt.

     

     

     

    Das Bild zeigt einen in der Stadt fahrenden Mercedes-AMG GT R aus der Frontalansicht.
    Das Bild zeigt die Detailansicht eines AMG Performance Schmiederades des Mercedes-AMG GT R.
    Das Bild zeigt die lange Motorhaube des Mercedes-AMG GT R.

    430 kW<p>Angaben zur Nennleistung und zum Nenndrehmoment nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung.<br> </p>

    Nennleistung (585 PS).

    Bis zu

    700 Nm

    Drehmoment

    Mercedes-AMG GT R: Treibstoffverbrauch kombiniert: 12,6 l/100 km<p>Der Treibstoffnormverbrauch wird nach der Messmethode 715/2007/EWG in der gegenwärtig gültigen Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Je nach Fahrweise, Strassen- und Verkehrsverhältnissen, Umwelteinflüssen und Fahrzeugzustand können sich in der Praxis Verbrauchswerte ergeben, die von den angegebenen Werten abweichen. Der Treibstoffnormverbrauch sollte daher nur zu Vergleichszwecken verwendet werden.<br> </p> , CO2-Emissionen kombiniert: 287 g/km<p>Die angegebenen Werte zu Energieverbrauch und CO2-Emissionen sind Schweizer Werte. Damit Energieverbräuche unterschiedlicher Antriebsformen (Benzin, Diesel, Gas, Strom, usw.) vergleichbar sind, werden sie zusätzlich als sogenannte Benzinäquivalente (Masseinheit für Energie) ausgewiesen. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptverantwortliche Treibhausgas; die mittlere CO2-Emission aller (markenübergreifend) angebotenen Fahrzeugtypen beträgt 137 g/km für das Jahr 2019.<br> </p> ,  CO2-Emission aus Treibstoff- und/oder Strombereitstellung: 66 g/km, Energieeffizienz-Kategorie G 

  • Mercedes-AMG GT C

    Mercedes-AMG GT C.

    Mercedes-AMG GT C.

    Kraftvoller Auftritt und zeitlose Eleganz: Mit muskulösem Heck, breiter Spur und grossen Rädern steht der Mercedes-AMG GT C in den Startlöchern. Diese dynamische Rennsportsymbiose aus kultivierter Fahrdynamik und reinrassigem Motorsport ist nicht nur optisch ein echter Blickfang. Dank spezifischer AMG Komponenten erreicht der Mercedes-AMG GT C eine Höchstgeschwindigkeit von 317 km/h bei einer sensationellen Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,7 Sekunden.

    410 kW<p>Angaben zur Nennleistung und zum Nenndrehmoment nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung.<br> </p>

    Nennleistung (557 PS).

    Bis zu

    680 Nm

    Drehmoment

    Das Bild zeigt die dynamische Silhouette des Mercedes-AMG GT C.
    Das Bild zeigt das seitliche Heck des Mercedes-AMG GT C.
    Das Bild zeigt die seitliche Front des Mercedes-AMG GT C.

    Mercedes-AMG GT C: Treibstoffverbrauch kombiniert: 12,6 l/100 km<p>Der Treibstoffnormverbrauch wird nach der Messmethode 715/2007/EWG in der gegenwärtig gültigen Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Je nach Fahrweise, Strassen- und Verkehrsverhältnissen, Umwelteinflüssen und Fahrzeugzustand können sich in der Praxis Verbrauchswerte ergeben, die von den angegebenen Werten abweichen. Der Treibstoffnormverbrauch sollte daher nur zu Vergleichszwecken verwendet werden.<br> </p> , CO2-Emissionen kombiniert: 287 g/km<p>Die angegebenen Werte zu Energieverbrauch und CO2-Emissionen sind Schweizer Werte. Damit Energieverbräuche unterschiedlicher Antriebsformen (Benzin, Diesel, Gas, Strom, usw.) vergleichbar sind, werden sie zusätzlich als sogenannte Benzinäquivalente (Masseinheit für Energie) ausgewiesen. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptverantwortliche Treibhausgas; die mittlere CO2-Emission aller (markenübergreifend) angebotenen Fahrzeugtypen beträgt 137 g/km für das Jahr 2019.<br> </p> ,  CO2-Emissionaus Treibstoff- und/oder Strombereitstellung: 66 g/km, Energieeffizienz-Kategorie G 

  • Mercedes-AMG GT S

    Mercedes-AMG GT S.

    Mercedes-AMG GT S.

    Bahnbrechende Athletik: Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 310 km/h und einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,8 Sekunden lässt der Mercedes-AMG GT S fast jeden hinter sich. Das AMG RIDE CONTROL Sportfahrwerk ist in drei Stufen verstellbar – von komfortabel bis sportlich straff. Weitere Highlights sind das elektronische AMG Hinterachs-Sperrdifferenzial und das zusätzliche Fahrprogramm „RACE“ für die rennstreckentaugliche Auslegung der Fahrzeugsysteme. 

    Das Bild zeigt das Heck des Mercedes-AMG GT S.
    Das Bild zeigt die seitliche Front des Mercedes-AMG GT S.
    Das Bild zeigt die dynamische Silhouette des Mercedes-AMG GT S.

    384 kW<p>Angaben zur Nennleistung und zum Nenndrehmoment nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung.<br> </p>

    Nennleistung (522 PS).

    Bis zu

    670 Nm

    Drehmoment

    Mercedes-AMG GT S: Treibstoffverbrauch kombiniert: 11,5 l/100 km<p>Der Treibstoffnormverbrauch wird nach der Messmethode 715/2007/EWG in der gegenwärtig gültigen Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Je nach Fahrweise, Strassen- und Verkehrsverhältnissen, Umwelteinflüssen und Fahrzeugzustand können sich in der Praxis Verbrauchswerte ergeben, die von den angegebenen Werten abweichen. Der Treibstoffnormverbrauch sollte daher nur zu Vergleichszwecken verwendet werden.<br> </p> , CO2-Emissionen kombiniert: 263 g/km<p>Die angegebenen Werte zu Energieverbrauch und CO2-Emissionen sind Schweizer Werte. Damit Energieverbräuche unterschiedlicher Antriebsformen (Benzin, Diesel, Gas, Strom, usw.) vergleichbar sind, werden sie zusätzlich als sogenannte Benzinäquivalente (Masseinheit für Energie) ausgewiesen. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptverantwortliche Treibhausgas; die mittlere CO2-Emission aller (markenübergreifend) angebotenen Fahrzeugtypen beträgt 137 g/km für das Jahr 2019.<br> </p> , CO2-Emission aus Treibstoff- und/oder Strombereitstellung: 60 g/km, Energieeffizienz-Kategorie G 

  • Mercedes-AMG GT

    Mercedes-AMG GT.

    Mercedes-AMG GT.

    Der Mercedes-AMG GT verbindet die Faszination eines authentischen Sportwagens mit segmentspezifischer Technologieführerschaft und hoher Alltagstauglichkeit. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 304 km/h und einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 4,0 Sekunden passt der Mercedes-AMG GT optimal zu einem sportlich geprägten Lifestyle. Er bringt die Essenz der Performance-Marke AMG zum Ausdruck. 

    350 kW<p>Angaben zur Nennleistung und zum Nenndrehmoment nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung.<br> </p>

    Nennleistung (476 PS).

    Bis zu

    630 Nm

    Drehmoment

    Das Bild zeigt das Heck des Mercedes-AMG GT.
    Das Bild zeigt die dynamische Silhouette des Mercedes-AMG GT.
    Das Bild zeigt die Front des Mercedes-AMG GT.

    Mercedes-AMG GT: Treibstoffverbrauch kombiniert: 11,5 l/100 km<p>Der Treibstoffnormverbrauch wird nach der Messmethode 715/2007/EWG in der gegenwärtig gültigen Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Je nach Fahrweise, Strassen- und Verkehrsverhältnissen, Umwelteinflüssen und Fahrzeugzustand können sich in der Praxis Verbrauchswerte ergeben, die von den angegebenen Werten abweichen. Der Treibstoffnormverbrauch sollte daher nur zu Vergleichszwecken verwendet werden.<br> </p> , CO2-Emissionen kombiniert: 263 g/km<p>Die angegebenen Werte zu Energieverbrauch und CO2-Emissionen sind Schweizer Werte. Damit Energieverbräuche unterschiedlicher Antriebsformen (Benzin, Diesel, Gas, Strom, usw.) vergleichbar sind, werden sie zusätzlich als sogenannte Benzinäquivalente (Masseinheit für Energie) ausgewiesen. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptverantwortliche Treibhausgas; die mittlere CO2-Emission aller (markenübergreifend) angebotenen Fahrzeugtypen beträgt 137 g/km für das Jahr 2019.<br> </p> , CO2-Emission aus Treibstoff- und/oder Strombereitstellung: 60 g/km, Energieeffizienz-Kategorie G 

Mercedes-AMG GT R


Werkzeug für echte Racer.

Mercedes-AMG GT R


Werkzeug für echte Racer.

Das Bild zeigt einen Rennfahrer am Lenkrad des Mercedes-AMG GT R, der auf einer Rennstrecke fährt.

 

 

Das Bild zeigt die Detailansicht des Drehknopfs für die manuelle Traktionskontrolle des Mercedes-AMG GT R.

Das Biest der Grünen Hölle.

Erschaffen auf der Nordschleife.

Das Bild zeigt einen AMG Sportschalensitz und einen AMG Performance Sitz des Mercedes-AMG GT R.

Mercedes-AMG GT R: Treibstoffverbrauch kombiniert: 12,6 l/100 km<p>Der Treibstoffnormverbrauch wird nach der Messmethode 715/2007/EWG in der gegenwärtig gültigen Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Je nach Fahrweise, Strassen- und Verkehrsverhältnissen, Umwelteinflüssen und Fahrzeugzustand können sich in der Praxis Verbrauchswerte ergeben, die von den angegebenen Werten abweichen. Der Treibstoffnormverbrauch sollte daher nur zu Vergleichszwecken verwendet werden.<br> </p> ; CO2-Emissionen kombiniert: 287 g/km<p>Die angegebenen Werte zu Energieverbrauch und CO2-Emissionen sind Schweizer Werte. Damit Energieverbräuche unterschiedlicher Antriebsformen (Benzin, Diesel, Gas, Strom, usw.) vergleichbar sind, werden sie zusätzlich als sogenannte Benzinäquivalente (Masseinheit für Energie) ausgewiesen. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptverantwortliche Treibhausgas; die mittlere CO2-Emission aller (markenübergreifend) angebotenen Fahrzeugtypen beträgt 137 g/km für das Jahr 2019.<br> </p> ,  CO2-Emission aus Treibstoff- und/oder Strombereitstellung: 66 g/km, Energieeffizienz-Kategorie G

Fahreigenschaften


Inspiriert von der Rennstrecke.

Die exzellente Performance verdankt der Mercedes-AMG GT seiner leistungsorientierten Fahrzeugarchitektur.

Fahreigenschaften


Inspiriert von der Rennstrecke.

Die exzellente Performance verdankt der Mercedes-AMG GT seiner leistungsorientierten Fahrzeugarchitektur.

AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor

Der Frontmittelmotor verlagert seine nur 209 kg Trockengewicht auf die Mittelpartie des Fahrzeugs. Für einen tiefen Schwerpunkt wurde er tief im Aluminium-Spaceframe eingebaut.

Mittels Transaxle-Bauweise des Frontmittelmotors und dem hinten sitzenden Doppelkupplungsgetriebe erzielt man eine optimale Gewichtsverteilung – für eine perfekte Balance. Das Aggregat arbeitet mit einer Trockensumpfschmierung und gewährleistet auch bei hoher Querbeschleunigung eine optimale Ölversorgung.

Torque-Tube

Der Frontmittelmotor bildet mit dem Doppelkupplungsgetriebe eine feste Einheit. Die Komponenten sind über eine Torque-Tube biege- und drehmomentsteif miteinander verbunden.

Im Innern rotiert eine extrem leichte und torsionsfeste Antriebswelle aus Carbon. Sie gibt die Leistung des 4,0-Liter-V8-Biturbomotors konsequent an das AMG SPEEDSHIFT DCT 7-Gang-Sportgetriebe weiter. Es übersetzt schliesslich die Kraft in Beschleunigung. Unfassbar schnell und atemberaubend.

AMG RIDE CONTROL Sportfahrwerk

Das AMG RIDE CONTROL Sportfahrwerk mit adaptiver Verstelldämpfung – serienmässig im Mercedes-AMG GT S – vereint ausgeprägte Performance mit erstklassiger Fahrkultur.

In Kombination mit dem Doppelquerlenker-Konzept ermöglicht es Rennstrecken-Performance mit exzellenter Querdynamik und Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten. Es passt die Dämpfercharakteristik jedes einzelnen Rades der Fahrweise und dem Zustand der Strasse an.

AMG SPEEDSHIFT DCT 7G

Das AMG SPEEDSHIFT DCT 7G fasziniert mit rasanten Schaltzeiten, emotionalem Zwischengas und Performance auf Rennsportniveau: je sportlicher der Modus, desto agiler das Ansprechverhalten.

Kleine Drehzahlsprünge erlauben eine optimale Übersetzungsanpassung und schnelle Gangwechsel ohne Zugkraftunterbrechung. Sieben Gänge, drei Fahrprogramme und ein manueller Modus sowie Zwischengas- und RACE START-Funktion ermöglichen extrem dynamische Beschleunigungsmanöver.

AMG Hochleistungs-Verbundbremsanlage

Exzellente Verzögerungswerte und hohe Standfestigkeit erlaubt die AMG Hochleistungs-Verbundbremsanlage mit innen belüfteten und gelochten Bremsscheiben.

Die Vorzüge der optionalen AMG Keramik Hochleistungs-Verbundbremsanlage: Sie spart ebenfalls Gewicht, hat eine höhere Lebensdauer und eine noch bessere Standfestigkeit.

Optimale Gewichtsverteilung.

Das Bild zeigt den Mercedes-AMG GT R.

Optimale Gewichtsverteilung.

Durch seinen Frontmittelmotor und das AMG SPEEDSHIFT DCT 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe in Transaxle-Anordnung erzielt der Mercedes-AMG GT eine optimale Gewichtsverteilung von 47% zu 53% zwischen Vorder- und Hinterachse. Kombiniert mit einem tiefen Fahrzeugschwerpunkt gewährleistet er so ein äusserst agiles Handling und hohe Kurvengeschwindigkeiten. Schliesslich gilt: In Kurven werden Rennen gewonnen.


Erfahren Sie mehr über die Fahrdynamik des Mercedes-AMG GT.

Mit dem Spaceframe des Mercedes-AMG GT kommen Rennsport-Innovationen auf die Straße. Der intelligente Materialmix sorgt für eine besonders leichte Rohkarosserie.


Erfahren Sie mehr über die Fahrdynamik des Mercedes-AMG GT.

Mit dem Spaceframe des Mercedes-AMG GT kommen Rennsport-Innovationen auf die Straße. Der intelligente Materialmix sorgt für eine besonders leichte Rohkarosserie.

Spaceframe


Vom Spaceframe zum Raceframe.

Seine innovative Architektur macht den Spaceframe des Mercedes-AMG GT extrem leicht.

Spaceframe


Vom Spaceframe zum Raceframe.

Seine innovative Architektur macht den Spaceframe des Mercedes-AMG GT extrem leicht.

Das Bild zeigt die Seitenansicht des Spaceframes des Mercedes-AMG GT.

Carbon. Aluminium. Magnesium. Stahl.

Carbon. Aluminium. Magnesium. Stahl.

Das sind die Zutaten für die Rohkarosserie des Mercedes-AMG GT. Der Spaceframe ist zum grössten Teil aus Aluminium gefertigt und wiegt nur 231 Kilogramm. Eine innovative Architektur, die zugleich leicht, stabil und extrem steif ist. Das ist die Voraussetzung für eine bestmögliche Quer- und Längsdynamik und höchste Lenkpräzision. Das extrem leichte Frontmodul ist aus Magnesium, reduziert die Massenträgheit vor der Vorderachse und optimiert damit die Agilität des Sportwagens.

  • Gewicht: 231 Kilogramm

  • Leicht, stabil und extrem steif

  • Höchste Lenkpräzision

  • Optimierte Agilität

Bilder und Filme


Die Galerie der Mercedes-AMG GT Modelle.

Bilder und Filme


Die Galerie der Mercedes-AMG GT Modelle.

Das Bild zeigt eine Momentaufnahme des Mercedes-AMG GT C bei voller Fahrt.
Das Bild zeigt eine Heckansicht des gelben Mercedes-AMG GT S auf der Straße.
Das Bild zeigt die imposante Front eines grünen Mercedes-AMG GT R auf einer Rennstrecke.
Das Bild zeigt eine Momentaufnahme des gelben Mercedes-AMG GT S aus der seitlichen Frontalansicht.
Das Bild zeigt eine Momentaufnahme des Mercedes-AMG GT C bei voller Fahrt aus der seitlichen Heckansicht.
Das Bild zeigt die Seitenansicht eines silbernen Mercedes-AMG GT vor der Skyline einer Stadt.
Das Bild zeigt das Seitenprofil eines gelben Mercedes-AMG GT S bei voller Fahrt.
Das Bild zeigt die Frontalansicht eines grünen Mercedes-AMG GT R, der auf einer Straße fährt, aus der Vogelperspektive.
Das Bild zeigt die Nahaufnahme eines Schmiederads am grünen Mercedes-AMG GT R.
Das Bild zeigt den silbernen Mercedes-AMG GT bei schneller Fahrt durch die Stadt.