»Safetyplus Vehicle« von DEKRA.

Geprüfte Sicherheit für das Fahrzeug.

Das Zertifikat »Safetyplus Vehicle« wird an Fahrzeuge vergeben, die ein hohes Mass an aktiver und passiver Sicherheit bieten. Die Vergabe erfolgt auf Basis eines bundesweit einheitlichen Kriterienkatalogs. Geprüft wird, ob ein zu bewertendes Fahrzeug bestimmte Mindestanforderungen erfüllt. Um das Zertifikat »Safetyplus Vehicle« auf Dauer führen zu dürfen, muss der Fahrzeughalter das Fahrzeug in regelmässigen Zeitabständen auf das Vorhandensein und die korrekte Funktion der sicherheitsrelevanten Ausstattungsmerkmale überprüfen lassen.

Die festgelegten Mindestanforderungen sind in zwei Kategorien unterteilt:

1. In der ersten Kategorie werden sicherheitsrelevante Ausrüstungsmerkmale (beispielsweise Scheibenbremsen, ABS, Elektronisches Stabilitäts-Programm ESP, Verzurrösen, Assistenzsysteme oder Vorrichtungen zur Ladungssicherung etc.) bewertet.

2. In der zweiten Kategorie sind durch den Fahrzeugtyp besondere fahrdynamische Grundanforderungen (fahrdynamische Tests wie beispielsweise Spurwechsel, Kreisfahrt, Bremsen in der Kurve) zu erfüllen.

Die Kategorien werden bewertet hinsichtlich ihres Beitrags zur

  • Minimierung von möglichen Gefährdungen anderer Verkehrsteilnehmer
  • Reduzierung der Unfallhäufigkeit
  • Minderung der Schadensschwere beim Unfall

Fahrer

Fahrzeug

Ladung