Fahr- und Werkzeug in einem.

Die bereits ab Werk vorhandenen standardisierten Schnittstellen und Antriebe für fest aufgebaute oder wechselnde Geräte machen’s möglich. Der hochgeländegängige Unimog verfügt über zwei verschiedene Getriebe-Nebenabtriebe sowie einen Motor-Nebenabtrieb. Auf Wunsch gehört auch eine Fahrzeughydraulik für den vielfältigen Einsatz von Geräten und Dauerverbrauchern zur Ausstattung. Standardisierte Steckdosen dienen der elektrischen Versorgung. Besonders flexibel nutzbar ist der Aufbauraum: Die Möglichkeiten reichen von Pritsche über Kofferaufbauten bis hin zu Sonderlösungen für spezielle Anforderungen. All das ergibt eine starke und hochmobile Werkstatt, mit der Arbeitseinsätze sicher und zuverlässig erledigt werden können.

  • 1. Genormte Frontanbauplatte für Anbaugeräte bis 1,5 t (z. B. Schneepflüge)
  • 2. Anbaubeschläge vorn für z. B. Kompressoren oder Notstromaggregate
  • 3. Seilwindenhalter
  • 4. Rahmenanbaubeschläge
  • 5. Pritschen und Kofferaufbauten möglich
  • 6. Bodengruppe für Sonderaufbauten vorbereitet