Effizienter fahren, effizienter bauen.

Bei der Entwicklung und Konstruktion des Arocs wurde eine Vielzahl von technischen Massnahmen umgesetzt, die alle nur ein Ziel verfolgen: mehr Effizienz. Konkret: weniger Verbrauch und weniger Kosten. Vom ersten Tag an. Und über die gesamte Nutzungsdauer.

Mit dem Arocs wird Bauverkehr effizienter als jemals zuvor. Weil er dort spart, wo Entscheidendes bewegt werden kann: beim Verbrauch. Ein wesentlicher Faktor dabei ist die Schaltautomatik Mercedes PowerShift 3, die beim Arocs serienmässig zum Einsatz kommt. Aber die hohe Effizienz des Arocs fängt schon weiter vorne an. Mit seinen durchzugsstarken Euro VI-Motoren, die nicht nur spürbar weniger Treibstoff verbrauchen, sondern zudem auch wesentlich länger leben. Verbrauchsoptimierte Nebenverbraucher, eine ausgefeilte Aerodynamik und ein niedriger Rollwiderstand tragen zusätzlich zu niedrigen Treibstoffkosten bei.

Darüber hinaus helfen auch die Fahrerunterstützung durch den serienmässigen FleetBoard® EcoSupport und die optional erhältliche FleetBoard® Einsatzanalyse, Treibstoff zu sparen.

Für niedrige Gesamtkosten haben wir den Arocs zudem mit langen, belastungsabhängigen Wartungsintervallen und einer reparatur- und wartungsfreundlichen Konstruktion ausgestattet. Die erhöhte Lebensdauer vieler Komponenten und nicht zuletzt die vorbildliche Aufbaufreundlichkeit erhöhen die Wirtschaftlichkeit des Arocs ebenso.

Alles in allem: Der Arocs trägt bei jeder Anwendung im Bauverkehr entscheidend dazu bei, dass Sie noch effizienter und erfolgreicher unterwegs sind. Jeden Tag. Und bei jeder Anwendung im Bauverkehr.